Dienstag, 30. Juni 2015

Igel im Kindergarten

Heute war es endlich soweit. Bepackt mit den Igeln, einem großen Sack Füllwatte, lauter kleinen Utensilien und der Nähmaschine ging es ab in den Kindergarten.

Die Kleinen waren sichtlich gespannt, was wir denn mitgebracht haben. Als sie die Igel sahen, waren sie total aus dem Häuschen und beim stopfen der Bäuche haben alle tatkräftig mit angepackt.

Besonders niedlich fand ich, als die Kleinen die Füllwatte als Wolken bezeichneten. So haben unsere Igel also Wolken gegessen. 

Die Igel bekamen den Bauch mit Wolken vollgestopft.

Nach dem Stopfen hat der Papa den lieben Kleinen noch eine Geschichte vom Hasen und dem Igel vorgelesen, während ich die Igel zugenäht habe. Eigentlich wollte ich das per Hand machen, aber bei elf Igeln hätte ich da wohl bis nachmittags gesessen. Also schnell die Maschine ausgepackt und jeden am Bauch eine Naht verpasst. Fertig!

Fertig: Teil 1

Fertig: Teil 2
Die Erzieherinnen waren auch total begeistert und ich bin gespannt, wieviele Igel heute beim Mittagsschlaf bekuschelt wurden. Auf jeden Fall freue ich mich, dass meine Idee so gut geklappt hat und die Kinder ihren Spaß hatten. Mal sehen, welche Idee ich im nächsten Jahr habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen