Samstag, 30. Mai 2015

Erster Besuch auf dem Stoffmarkt

Heute war Stoffmarkt. Mein Mann und ich haben die Gelegenheit genutzt, um mit den Kindern noch mal eine Runde Straßenbahn zu fahren. Die Männer sind dann spazieren gegangen und haben auf dem Bahnhof Züge geguckt, während Mama sich ins Gewühl gestürzt hat.

Ich hatte mir ein Limit gesetzt, über das ich nur 8 Euro hinaus geschossen bin, und hatte mir ein paar kleine Stoffreste eingepackt, zu denen ich nach Kombistoffen geschaut habe.

Ausbeute vom ersten Stoffmarkt
Meine Ausbeute kann sich sehen lessen.
Von oben nach unten und links nach rechts:
- dickere Jeans dunkelblau mit etwas Stretch (der Große hat gerade wieder eine Hose am Knie durchgearbeitet) + feine Jeans in schwarz (entweder für feine Hosen für die Jungs oder eine für mich): jeweils 1,5m
- diverse Baumwollstoffe für meine Sofa-Patchworkprojekte (jetzt hab ich so langsam keine Ausreden mehr, warum ich nicht anfangen kann): jeweils 1m
- orange-dunkelblauer Sternenjersey (einfach mitgenommen, weil er so cool aussieht): 1m + Jersey uni hellgrau und hellgrün (soll mal mit Wickie kombiniert werden): je 1m + wunderbarer Sternenjersey (ebenfalls Kombi zu Wickie, aber auch allein wunderschön): 2m + Jersey türkis mit grünen Punkten (soll mal zur Maus kombiniert werden): 1m

Nur für meine geplante schwarz-rote Tasche habe ich keinen weiteren passenden Stoff gefunden. Aber da gehe ich bei Gelegenheit noch mal vor Ort ins Stoffgeschäft. Im Moment hab ich jedenfalls genug Material, das ich erst mal vernähen muss.

An den Kurzwarenständen wollte ich eigentlich auch noch schauen, aber da war so viel Gedränge, dass ich mir das dann doch nicht gegeben habe.
Nächster Stoffmarkt ist dann Ende Oktober.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen