Montag, 8. Februar 2016

Fasching 2016 Teil 2

Hier nun noch der zweite Teil des Faschings-Näh-Marathons. Einmal Yakari für den Kullerkeks.

Obwohl er erst 104cm groß ist, habe ich die Kombi in Größe 110 genäht, so sitzt sie schön locker und er bekommt keine Beklemmungen. 

Yakari-Set

Besonders bei der Hose war mir das wichtig. Die ist aus Breitcord und der ist leider nicht elastisch. Hier habe ich mich an die Hose Robin von Pattydoo gewagt. Sie ist sehr einfach zu nähen. Um zu sehen, ob die Größe okay ist, habe ich zum ersten Mal ein Probestück gemacht. In einem Überraschungspaket war ein schöner blauer Baumwollstoff mit weißen Sternen, der sich gut als Sommerhose macht.

Probeexemplar aus Sternen-Baumwollstoff

Da mich vor allem die Weite der Hose interessiert hat, habe ich das Probestück in 3/4-Länge genäht. Die Weite ist super lässig, sodass dem Anschnitt des "guten" Stoffes nichts mehr im Wege stand.

Allerdings habe ich auch unten an den Beinabschlüssen noch jeweils einen Gummi eingezogen, damit die Hose nicht so absteht. Jetzt ist es ja durchaus noch sehr frisch, da muss es nicht so reinziehen.

Das Shirt ist JaWePu von schnabelina. Den Kragen habe ich selbst kostruiert und der V-Ausschnitt stammt von ihrer Anleitung des Regenbogenbodys.

Das Stirnband habe ich frei Schnauze genäht und den Lendenschurz habe ich ebenfalls selbst konstruiert. Die finale Anprobe steht noch aus. Heute kurieren wir den Kullerkeks erst mal aus, denn er ist böse verschnupft. Deswegen gibt es jetzt Erkältungstee und gleich eine schöne kuschelige Mittagsruhe und dann hoffen wir, dass er morgen fit genug für den Fasching im Kindergarten ist.

Bis bald, eure Tini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen