Sonntag, 30. August 2015

Und noch zwei

Auch die anderen beiden Kissenbezüge sind nun fertig. Und ich bin mächtig verliebt und natürlich stolz, dass ich sowas - als relativer Näh-Anfänger - hinbekommen habe.

Kissen Nummer 3 und 4

Beim Bargello-Kissen habe ich sehr lange überlegt, wie ich es quilten soll. Ich wollte gerne etwas nicht allzu langweiliges und habe mich dann für ein großen Spiralenmuster entschieden. Den Anfang habe ich vorgezeichnet und dann mit dem Quiltlineal am Nähfuß gearbeitet. Abstand der Linien beträgt ca. 1 Inch.

Bargello-Kissen

Mittelpunkt der Spiralen waren jeweils die obersten und untersten dunklen Lila-Blöcke. Die Spirale unten links musste ich einmal trennen, denn sonst hätte sich der Stoff in der Mitte des Kissens zu sehr gewellt. Hier habe ich die Quilting-Regel "immer von innen nach außen" am eigenen Leib gespürt.

Spiralquilting

Das Hexie-Kissen ist meine persönliche Fleißarbeit. Zunächst mal mussten alle Hexies per Paper Piecing Technik von Hand erstellt werden. Dann musste ich das passende Muster finden. Die Dinger aufkleben und da ich kein Vertrauen in den Kleber habe, wenn das Ding mal gewaschen werden muss, habe ich anschließend alle Hexies von Hand noch auf dem Untergrund befestigt.

Hexie-Kissen

Das Quilting war dann schon fast ein Kinderspiel. Besonders bei den ausgelassenen Hexies entfaltet das Design seine volle Wirkung.

Hexie-Quilting, einfach aber effektvoll

Die Rückseiten sind wieder aus Reststoff, hier weiß gemustert und beere mit Pünktchen. Reißverschuss wieder verdeckt, weil die Farbe nicht gepasst hätte und es einfach kuschliger ist.

Rückseite der Kissen

Der Stoff für die Umrandung bzw. die Rückseiten der Decken ist auch angekommen. Jetzt warte ich nur noch auf das Batting.

Und damit mir nicht langweilig wird, habe ich schon die erste Ladung Weihnachtsstoffe hier und ein neues, großes Patchworkprojekt ist auch schon geplant. Ich werde mich an Craftsys Block of the Month 2015 von und mit Jinny Beyer wagen. Ich werde den Quilt wahrscheinlich nicht mehr in 2015 fertig stellen, aber es ist eine tolle Möglichkeit, weitere Techniken auszuprobieren und zu verfeinern.

Meine Bestellung in den USA wird mir mein Bruderherz mitbringen, der demnächst rüber fliegt. Ich bin schon ganz gespannt und hibbelig. Natürlich werde ich an dieser Stelle davon berichten.

Darüber hinaus versuche ich mich demnächst auch mal an einem Kleidungsstück für mich. Ich hoffe, das wird keine Katastrophe.

1 Kommentar:

  1. Die sind traumhaft schön geworden! Echte Fleißarbeit, echt toll!
    Gruß
    Angelika

    AntwortenLöschen